Ausbildungsmöglichkeit:
24-monatiges Traineeprogramm im Gesundheitswesen zur Einarbeitung in das gesamte komplexe Management eines modernen Krankenhauses und zur gezielten Vorbereitung auf eine spätere Führungsaufgabe. Beginn: jeweils zum 1. März des Jahres; Stammkrankenhäuser (Bewerbung) werden auf der Homepage (s. o.) jeweils im September des Vorjahres veröffentlicht.

Lehrveranstaltungen/Inhalte:
• „training on the job“: Während der Weiterbildung arbeiten die Trainees mit
zunehmender Eigenverantwortung u. a. in den Bereichen Krankenhausmanagement, Personalwirtschaft, Finanz- und Rechnungswesen/Controlling,
Einkauf und Logistik.
• „training off the job“: Seminare und Trainings (ca. 27 Tage) ergänzen und
runden die praktische Fortbildung ab.
• Projektarbeit: Die Trainees einer Rotationsgruppe erarbeiten in gemeinsamer
Verantwortung eine Projektarbeit nach dem Motto: „Aus der Praxis der Krankenhäuser für die Praxis der Krankenhäuser“
• Mentorensystem: Die individuelle Betreuung im Krankenhaus erfolgt durch
einen Mentoren im Rahmen von regelmäßigen (Perspektiv-)Gesprächen und Beurteilungen.

Zugangsvoraussetzungen:
• Zielgruppe & Teilnahmevoraussetzung: Hoch- bzw. Fachhochschulabsolventen wirtschafts-, volks- und ingenieurwissenschaftlicher sowie juristischer
Fachrichtungen, Ärzte und Pflegekräfte mit Studienabschluss
• Kosten: Die Trainees beteiligen sich 18 Monate mit einer monatlichen Aufwandsentschädigung in Höhe von 50,00 € an den Seminarkosten.

Praktika:
Rotationssystem: Die Trainees durchlaufen eine sechsmonatige Rotationsphase
(2 x 3 Monate), in der sie in zwei weiteren Krankenhäusern eingesetzt werden u. unterschiedliche Organisationsstrukturen, Prozessabläufe und Führungsstile kennen lernen.

Abschluss: Zertifikat

Parallel zu dem 24monatigen Traineeprogramm des BBDK können die Trainees an der Rheinischen Fachhochschule Köln den viersemestrigen Masterstudiengang “Medizinökonomie” studieren und ihn mit einem Master of Science (M.Sc.) abschließen.

Der akkreditierte und anerkannte konsekutive Masterstudiengang der Medizinökonomie der Rheinischen Fachhochschule Köln mit einem Workload von 120 CP bereitet zukünftige Führungskräfte für die großen Bereiche der Gesundheitswirtschaft auf (Leitungs-) Aufgaben vor.

Primär richtet sich der Studiengang an Absolventen eines gesundheits- oder medizinökonomischen Studiums (Diplom oder Bachelor). Des Weiteren können auch Juristen, Ingenieure, Informatiker, Apotheker, Ärzte und Wirtschaftswissenschaftler mit einschlägigen Kenntnissen oder Zusatzqualifikationen den Zugang zum Studiengang erhalten.

Traineeprogramm und Masterstudiengang laufen zeitlich parallel (Beginn: 01.03.2020). Das Traineeprogramm bleibt in seiner Struktur (Training on the job, Training off the job, Rotationsystem, Projektarbeit und Mentorensystem etc.) unverändert.

Das Bewerbungsverfahren verläuft parallel und unabhängig voneinander. Interessenten bewerben sich bei den teilnehmenden Mitgliedshäusern des BBDK und bei der Rheinischen Fachhochschule Köln.

Für die BBDK-Studierenden besteht eine besondere Vereinbarung hinsichtlich der zu entrichtenden Studiengebühren. Auch die studierenden Trainees beteiligen sich 18 Monate mit einer monatlichen Aufwandsentschädigung in Höhe von 50,00 € an den Seminarkosten.

Kontakt

Berufsbildungswerk Deutscher Krankenhäuser (BBDK) e.V.

Beate Ostermann, Geschäftsführung
c/o Karolinen-Hospital Hüsten
Stolte Ley 5
59759 Arnsberg
Tel. 0 29 32-9 52-2 44 88 0
Fax: 0 29 32-9 52-2 44 88 5
E-Mail: welcome@BBDK.de
http://www.bbdk.de